Damit der Nikolaus dieses Jahr vor der Tür steht, muss sich Hexe Lilli (Hedda Erlebach) etwas einfallen lassen.
Zum dritten Mal zaubert Hexe Lilli nun in den Kinos - diesmal mit neuer Hauptdarstellerin.

Hexe Lilli rettet Weihnachten

KINOSTART: 09.11.2017 • Kinderfilm • D (2017) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hexe Lillis eingesacktes Weihnachtsfest
Produktionsdatum
2017
Produktionsland
D
Laufzeit
99 Minuten

Filmkritik

Verhexte Weihnachten
Von Sarah Schindler

Ach, was freuen wir uns auf die Weihnachtszeit. Lebkuchen, Weihnachtsmärkte und Kinder, die sich einigermaßen benehmen, damit der Weihnachtsmann sie reich beschenkt und Knecht Ruprecht sie verschont. Doch ist Ruprecht wirklich ein Böser? Und was passiert, wenn Knecht Ruprecht verschwindet? Fällt Weihnachten dann aus? Das findet Hexe Lilli in ihrem neuen Abenteuer "Hexe Lilli rettet Weihnachten" heraus – auf eine unglaublich charmante und kindgerechte Weise.

Geschwister können so anstrengend sein! Das denkt sich auch Lilli (Hedda Erlebach), denn in ihren Augen dreht sich alles immer nur um ihren Bruder Leon (Claudio Magno). Aufgrund seiner Allergie bekommt Lilli kein Kaninchen, und als Leon dann auch noch aus Versehen ihr neues Teleskop kaputt macht, reicht es ihr. So viel Ungerechtigkeit kann es doch gar nicht geben! Um Leon eine Lektion zu erteilen, zaubert Lilli kurzerhand Knecht Ruprecht (Jürgen Vogel) aus dem Mittelalter zu ihr ins Zimmer – trotz aller Warnungen von Drache Hektor (gesprochen von Michael Mittermeier). Doch Knecht Ruprecht hat vor allem ein Ziel: Seinen Freund Nikolaus zu suchen. Dass das für alle aufreibend wird, ist klar. Um größeres Übel so kurz vor Weihnachten zu vermeiden, macht sich Lilli auf die Suche nach ihm und lernt dabei viel über sich, ihre Freunde und Familie, sowie über die wahren Werte des Weihnachtsfestes.

"Hexe Lilli rettet Weihnachten" ist die dritte Verfilmung der millionenfach verkauften Kinderbuchreihe von Knister. Dabei stand Regisseur Wolfgang Groos vor allem vor der schweren Aufgabe, eine neue Lilli zu finden – Alina Freund, die die Romanfigur 2009 und 2011 verkörperte, ist mit 20 aus der Rolle herausgewachsen. Mit Hedda Erlebach jedoch hat Groos eine junge Schauspielerin gefunden, die es schafft, nicht nur die Herzen der kleinen Kinogänger zu erobern. Erlebach ist in ihrer Rolle so erfrischend gewitzt und frech, ohne dabei übertrieben zu wirken. Dadurch lässt sie sogar über schauspielerische Mankos manch erwachsener Kollegen (!) hinwegsehen.

Jürgen Vogel lässt sich als Knecht Ruprecht natürlich nichts zuschulden kommen: Selten fühlte man so intensiv die Ambivalenz zwischen Ablehnung und Sympathie gegenüber einer Figur wie bei Knecht Ruprecht – vor allem in einem Kinderfilm. Denn nicht nur dieses Spiel mit Gut und Böse, sondern auch der moralische Kompass, den der Film aufzeigt, ist zwar kindgerecht zugeschnitten, überzeugt aber auch die erwachsene Kinobegleitung.

Themen wie Religion, Tradition und Toleranz werden erfrischend offen, frech und dennoch mit einer gewissen Ernsthaftigkeit verarbeitet. So kommt es nie zum erhobenen Zeigefinger, aber trotzdem oder gerade deswegen lernen die jungen Zuschauer, dass sich Offenheit und ein Blick über den Tellerrand oftmals lohnen. Dass so etwas im spielerischen Umgang mit solchen Themen wunderbar funktioniert, ist herzerfrischend und erzeugt ein wohlig warmes Vorweihnachtsgefühl im Bauch.

Während die beiden Vorgängerfilme "Hexe Lilli – Der Drache und das magische Buch" sowie "Hexe Lilli – Die Reise nach Mandolan" eher mäßig erfolgreich und unterhaltsam waren, macht Wolfgang Groos hier alles richtig. Er platziert Drache Hektor, der durchaus nervig sein konnte, weiter im Hintergrund und gibt den Kindern dadurch mehr Raum. Vor allem das Zusammenspiel zwischen Lilli und ihrer Klassenkameradin Layla (Aleyna Hila Obid), das sich erst nach und nach zu einer besonderen Freundschaft entwickelt, bereitet Freude und rundet die zum Teil komplexere Geschichtsführung ab.

Aber keine Angst, der rote Faden zieht sich wie eine stabile Lichterkette durch den Film und spätestens am Weihnachtsabend ist die Welt von Hexe Lilli und ihrer Lieben wieder in Ordnung. Genauso, wie es sein soll. "Hexe Lilli rettet Weihnachten" ist auch deswegen der richtige Weihnachtsfilm für Groß und Klein und leitet mit seiner positiven Adventsgeschichte die schönste Zeit des Jahres ein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Anja Kling  in "Allein gegen die Angst"
Anja Kling
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jürgen Vogel.
Jürgen Vogel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS