Streiter für die Gerechtigkeit: Jeff Bridges (l.)
und Ryan Reynolds
Streiter für die Gerechtigkeit: Jeff Bridges (l.)
und Ryan Reynolds

R.I.P.D. 3D

KINOSTART: 29.08.2013 • Actionkomödie • USA (2013)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
R.I.P.D.
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
USA

Polizist Nick will aus dem illegalen Gold-Geschäft aussteigen, das er mit seinem Partner Bobby betreibt. Der sorgt für Nicks Ausstieg, indem er ihn kurzerhand erschießt. Doch Nick stellt überrascht fest, dass das noch längst nicht das Ende ist. Denn seine untote Seele landet im "Rest In Peace Department" und soll fortan die Menschen vor fiesen Dämonen schützen, die die Welt der Lebenden permanent unsicher machen. Nick wird an die Seite des äußerst unkonventionellen Ex-Revolverhelden Roy gestellt. Der ist schon seit Jahrzehnten erfolgreich für das seltsame Department tätig und steht kurz vor der wohlverdienten Pensionierung. Wenn Nick und Roy allerdings durch die Welt der Lebenden schreiten, müssen sie sich, um nicht etwa als Geister angesehen zu werden, in einem anderen Körper verbergen. Während Nick als gealterter Chinese im Penner-Look herumläuft, entpuppt sich Roy als atemberaubende Sexbombe. So machen nun die ungewöhnlichen Cops gemeinsam vielen aufmüpfigen Dämonen und natürlich Nicks Ex-Partner Bobby das Leben zur Hölle ...

Nach seiner durchaus erfolgreichen Action-Komödie "R.E.D. - Älter. Härter. Besser." blieb der deutsche Regisseur Robert Schwentke dem Comic-Genre treu und liefert mit "R.I.P.D." eine witzige Version des gleichnamigen Dark-Horse-Comics des Kanadiers Peter M. Lenkov, der inzwischen auch ein erfolgreicher Drehbuchautor ist. Das Ganze erinnert zwar stark an das Konzept von "Men in Black" (diesmal freilich mit Geistern und Dämonen anstatt Aliens), macht aber Dank des guten Darstellergespanns trotz einiger Längen durchaus Spaß. Vor allem Jeff Bridges weiß wieder mit einigen starken Momenten die Lacher auf seine Seite zu bringen. Dass derlei Storys mit Logik nicht allzu viel anzufangen wissen, dürfte klar sein. Wer also lediglich auf unterhaltsame Action-Kost aus ist, wird hier bestens bedient.

Darsteller
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung
Cool, cooler, Jeff Bridges
Jeff Bridges
Lesermeinung
Vom Teenie-Star zum etablierten Darsteller: Kevin Bacon
Kevin Bacon
Lesermeinung
Von Vancouver nach Hollywood: Ryan Reynolds.
Ryan Reynolds
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung