Rosamunde Pilcher

KINOSTART: 02.10.2005 • Liebesdrama • Deutschland/Österreich (2005) • 86 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Rosamunde Pilcher: Über den Wolken
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Laufzeit
86 Minuten
Regie
Charlotte Bold kommt mit ihrer 21-jährigen Tochter Grace nach vielen Jahren zurück nach Cornwall. Nicht aus eigenem Antrieb, sondern weil Grace darauf besteht, endlich ihren Vater kennen zu lernen, der von ihrer Existenz keine Ahnung hat: Lord James Blixton. Charlotte war seinerzeit im Hause Blixton als Gärtnerin beschäftigt und hatte mit James eine leidenschaftliche Affäre, bevor James standesgemäß heiratete. Inzwischen ist er Witwer und lebt mit seinen erwachsenen Kindern Lilian und Harry in Blixton Manor. An ihrem ersten Abend in Cornwall lernt Grace beim Joggen am Strand den Fast-Verlobten von Lilian, Morris Green, kennen. Beide sind voneinander fasziniert - ohne zu wissen, wer der andere ist. Nach anfänglichem Schock freut sich Lord Blixton sehr, Charlotte wiederzusehen und Grace kennen zu lernen. Er lädt sie auf seinen Landsitz ein und stellt sie Lilian und Harry vor. Aber im Gegensatz zu Harry, der sich über den Familienzuwachs freut, setzt Lilian alles daran, die Bolds wieder loszuwerden. Inzwischen treffen sich Grace und Morris wieder, entdecken die gemeinsame Liebe zur Musik und verlieben sich ineinander. Aber bevor Morris dazu kommt, mit Lilian zu sprechen, erkrankt sie schwer an Leukämie. Als feststeht, dass nur Grace als Knochenmarkspenderin für Lilian in Frage kommt, zögert sie keinen Augenblick und verhilft ihrer Halbschwester zu einem gesunden Leben. Für Grace und Morris steht definitiv fest, dass es für sie keine gemeinsame Zukunft geben kann ...
Darsteller
Schauspielerin Anja Kruse spielt auch Theater.
Anja Kruse
Lesermeinung
Charles Brauer
Lesermeinung
Svenja Pages
Lesermeinung
Walter Kreye
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS