Sieg um jeden Preis

KINOSTART: 01.01.1970 • Familiendrama • USA (2002)
Lesermeinung
Originaltitel
Crossing the Line
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
USA
Das spannende Familiendrama "Sieg um jeden Preis" setzt sich mit der Situation des amerikanischen Schulsports kritisch auseinander. Regisseur Graeme Clifford funktioniert das Basketballfeld zu einem Schauplatz um, auf dem sowohl Eltern als auch Kinder lernen, dass Gewinnen nicht alles ist. Dank der überzeugenden Zeichnung der Hauptfiguren und der guten darstellerischen Leistungen bleibt der Zuschauer an das Geschehen gefesselt. Terry Farrell verleiht ihrer Trainerrolle neben Charakterstärke auch einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und lässt sie so zu einer positiven Identifikationsfigur werden. Adrian Pasdar spielt sehr überzeugend einen gebrochenen Vater, der durch seine Tochter das schaffen will, was er nie erreicht hat.

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung