Aus Liebe zu Dir

KINOSTART: 09.11.2012 • Familiendrama • Deutschland (2012) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Aus Liebe zu Dir
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
88 Minuten
Regie
Die Architektin Sophia (Christina Plate) erwartet ein Kind von ihrem Kollegen und Partner Marc (Timothy Peach), mit dem sie nach dem Tod ihres ersten Mannes ein spätes Glück gefunden hat. Gemeinsam mit ihrer 25-jährigen Tochter Adriana (Isabell Gerschke), die ebenfalls kurz vor der Niederkunft steht, verbringt sie ein harmonisches Wochenende am See. Auf der Heimfahrt gerät Adriana jedoch in einen Verkehrsunfall und wird schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ärzte können das Leben ihres ungeborenen Sohnes retten, aber weitere Kinder wird Adriana nach dem schwierigen Eingriff nicht mehr bekommen können. In der allgemeinen Aufregung setzen nun auch bei Sophia die Wehen ein, kurz darauf bringt sie im selben Krankenhaus ihren Sohn zur Welt. Beide Mütter sind erleichtert und glücklich, doch während Sophia in der Nacht alleine nach den Neugeborenen schaut, bemerkt sie entsetzt, dass das Kind ihrer Tochter tot in seinem Bettchen liegt. In diesem schrecklichen Moment bleibt keine Zeit zum Nachdenken - spontan vertauscht Sophia die Babys. Die Konsequenzen dieser einsamen Entscheidung wachsen ihr rasch über den Kopf. Die schmerzliche Sehnsucht nach ihrem weggegebenen Kind muss sie für sich behalten, ein Geheimnis, das ihre Partnerschaft auf eine harte Probe stellt. Adriana hingegen kommt trotz Unterstützung ihres Mannes Jobst (Hubertus Grimm) mit ihrer Mutterrolle nicht klar. Die junge Frau leidet an postnatalen Depressionen und flüchtet sich in zahlreiche Beschäftigungen. Derweil springt Sophia gerne ein und betreut ihr vermeintliches Enkelkind als Babysitter. Dabei fällt es ihr zunehmend schwer, das Baby wieder herzugeben - als Adriane entdeckt, dass Sophia ihr Baby stillt, kommt es zum Eklat.
Darsteller
Jutta Hoffmann
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS