Und ewig lockt das Weib: "Submission" erzählt eine altbekannte Geschichte, ist aber prominent besetzt.

Erfolg als Autor hat Ted Swenson (Stanley Tucci) nicht wirklich. Sein letztes Buch liegt schon lange zurück, heute verdingt er sich als Lehrer an einem College in Neuengland. Was ein kurzer Zwischenstopp sein sollte, ist jetzt sein ganzer Lebensinhalt. Angela Argo (Addison Timlin) hingegen hat ihre große Karriere noch vor sich. Glaubt sie zumindest. Die junge Studentin schreibt erotisch aufgeladene Texte, mit der sie zumindest ihrem Lehrer Ted gehörig den Kopf verdreht. Der versucht zunächst, professionelle Distanz zu seiner Studentin zu wahren. Doch schon bald erliegt er ihren Reizen ...

In den USA war "Submission" nur ein äußerst bescheidener Erfolg beschienen: Gerade einmal knapp 40.000 Dollar spielte der prominent besetzte Film von Regisseur Richard Levine ein, als er vor rund anderthalb Jahren in den amerikanischen Kinos startete. Mit einiger Verspätung kommt das literarische Erotikdrama nun auch in die deutschen Lichtspielhäuser.


Quelle: teleschau – der Mediendienst