Die Drogenszene fest im Visier: Dominic ­Raacke,
Ina Weisse und Boris Aljinovic (v. l.)

Tatort

KINOSTART: 25.05.2012 • Kriminalfilm • Deutschland (2012) • 150 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Tatort Gutfleischstraße
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
150 Minuten

Ein schöner Polizistentraum. Das Unheil an der Wurzel packen und den Drogensumpf mit Stumpf und Stiel und allen trüben Wassern ­trockenlegen. Tod den Herstellern von ­Designer­drogen! Tod den Dealern! Im Berliner Tatort stoßen wir auf diese ­Vision, und sie ­gefällt ungemein. Sie gefällt, weil sich auch der Zuschauer wünscht, dass so etwas möglich werde. Sie gefällt, weil Märchen, die im Verlaufe der Erzählung von Gallenbitter auf Bittersüß wechseln, eine Spur von Versöhnung hinterlassen. Die Story (Regie Claudia Garde) gibt sich nicht die geringste Mühe, den Gesetzen polizeilicher Logik zu folgen. Umso besser funktioniert sie.

Der Hexenmeister einer chemischen Droge ­namens "Heaven", die unter Berliner ­Jugend­lichen einige Begehrlichkeit weckt, wird tot aufgefunden. Noch in letzter, für ihn zu später Sekunde konnte er einen Notruf absetzen, welcher den Fall einer von niemandem gewünschten Lösung zuführt. Doch im Märchen, das ist das Schöne, lassen sich die Dinge auf wunderbare Weise fügen. Am Ende liegen sich die schuldig Unschuldigen in den Armen, und Dominic Raacke wirft sein ­Furchen-­Face in den glücklichen Kummer der Entsagung. Er entsagt als Strafverfolger wie auch als Liebender. Was für ein Auftritt! Seine alte Liebe Natja Brunckhorst ("Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo") lieferte die Idee zu diesem Tatort. Die Faszination dieser Folge geht aber von Ina Weisse und Leonard Carow aus. Letzterer spielt wie der nächste Schweighöfer. Ina Weisse bewältigt eine Vierfachrolle als Ermittlerin, als Mutter, als unheilbar Krebskranke sowie als – aber schauen Sie selbst. Detlef Hartlap

Foto: RBB/Volker Roloff

Darsteller
Boris Aljinovic als Ermittler in dem Tatort "Oben
und unten"
Boris Aljinovic
Lesermeinung
Autor und Schauspieler: Dominic Raacke, hier als
Ermittler in der Tatort-Episode "Oben und unten"
Dominic Raacke
Lesermeinung
Ina Weisse
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung