Der größte Wunsch der jungen Ruth Gordon Jones ist es, eine berühmte Schauspielerin zu werden. Ihr Vater Clinton , nach stürmischen Jahren auf See längst im Hafen der Ehe gelandet, möchte sie stattdessen zur Leibeserzieherin ausbilden lassen. Als Ruth ihm auf Drängen ihrer Mutter Annie endlich eröffnet, was sie vorhat, braucht der gutherzige Polterer einige Zeit, um die Pläne seiner Tochter gutzuheißen. Auch ihr netter Freund Fred würde Ruth viel lieber heiraten, als sie nach New York ziehen zu lassen, aber ihr Drang zur Bühne ist stärker als ihre Gefühle für ihn.

Die Schauspielerin Ruth Gordon wurde erst im Alter durch ihre Rollen als liebende Oma in "Harold und Maude" und satanische Ehefrau in "Rosemaries Baby" weltbekannt. Hier allerdings war sie für die Drehbuchvorlage zuständig, in die sie autobiographische Elemente einfließen ließ. "Theaterfieber" lebt von dem einfühlsamen Eifer, mit dem sich die junge Jean Simmons in der Rolle der theaterbegeisterten Kleinbürgertochter ihrem Lebenstraum hingibt. Anthony Perkins gab hier sein Filmdebüt.