Während sich der Lehrer Gilberto kaum den plumpen Annäherungsversuchen seiner Schülerin Paolina zu erwehren weiß, stellt er fest, dass seine Angebetete, die Tierpsychologin Margherita, seine Gefühle erwidert. Als die beiden ein Paar werden, hofft Gilberto inständig, damit der Aufdringlichkeit Paolinas ein Ende zu bereiten. Doch weit gefehlt: Von Eifersucht getrieben wird die Schülerin hartnäckiger denn je...

Was noch spaßig beginnt, verkommt leider mehr und mehr zu einer recht harmlosen und mitunter furchtbar überdrehten Beziehungskomödie, die sich Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Leonardo Pieraccioni auf den Leib geschustert hat. Dabei war er wohl weniger an einer Geschichte als an permantenten Close Ups von Marjo Berasategui interessiert.

Foto: Azur