Als ihre Mutter stirbt, gerät das Leben der jungen Iris aus den Fugen. Eifersüchtig auf ihre angepasste ältere Schwester Rose, stürzt sich Iris in eine Folge von sexuellen Abenteuern, die in eine Katastrophe zu münden drohen.

Carine Adlers mehrfach preisgekrönter Spielfilmerstling schildert Krisen und Konflikte einer Familie von Frauen aus weiblicher Sicht. Der Film ist eine mutige und gewagte und dabei gänzlich unlarmoyante Auseinandersetzung mit dem schwierigen Thema der Trauer, die in unserer Gesellschaft oft verdrängt wird. Das beklemmende Psychogramm einer jungen Frau brachte Samantha Morton den Durchbruch.