Privatdetektiv Varg Veum trifft nach langer Zeit auf seinen alten Freund Even, der für einen Rüstungskonzern arbeitet. Als dort ein Anschlag verübt wird, kommt Even ums Leben, wird kurz darauf aber zum Täter erklärt. Varg glaubt nicht an dessen Schuld, beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und kommt einer gefährlichen Verschwörung auf die Spur ...

Bereits 2007 schlüpfte Trond Espen Seim in "Der Wolf - Das vermisste Mädchen" in die Rolle des leicht ruppigen Detektivs Varg Veum, der in Philip Marlowe-Manier ermittelt und der Polizei immer eine Nasenlänge voraus scheint. Weitere fünf spannende Thriller um den Privatermittler folgten. Regisseur Alexander Eik, der bereits zwei dieser Fortsetzungen ("Der Wolf - Auf eigene Faust", "Der Wolf - Tote Hunde beißen nicht") in Szene gesetzt hatte, drehte auch diesen spannenden wie harten Fall, zu dem er zusammen mit Trygve Allister Diesen ("Blutrot", "Kommissar Isaksen - Gefangene Träume", "Insel der Finsternis") das Drehbuch verfasste. "Geschäft mit dem Tod" ist der Auftakt zu der zweiten Staffel der Reihe nach den Romanen des aus Bergen stammenden Autors Gunnar Staalesen.

Foto: ZDF/Miklós Buk