In Ecuador begegnen sich in dem Bus nach Cuenca zufällig zwei junge Frauen. Teresa kommt aus Quito und will in Cuenca ihren Freund an seiner Hochzeit hindern. Esperanza hingegen in Spanierin und will als Rucksacktourist das Land erkunden. Die Frauen freunden sich mehr und mehr an und treffen schließlich auf zwei recht unterschiedliche Männer. Als ein Streik den Verkehr lahm legt, begeben sich die vier auf eine ganz andere Route ...

Zwischen Drama, Road-Movie und spaßiger Liebesgeschichte entwickelt Regisseurin Tania Hermida einen vergnüglichen Film über Land und Leute in dem südamerikanischen Andenstaat. Dabei zeigt sie zwar wundervolle Bilder eines faszinierenden Landes und bewegt sich dabei fernab der üblichen Touristenpfade.

Foto: Kairos