Als es darum geht, einen Zoo zu schließen, setzt die toughe Marketing-Lady Willa Weston (fast) alles daran, dem Medien-Mogul und Zoo-Besitzter Rod McCain ihr Können zu beweisen. Sie will den wenig geliebten Zoo der Firma wieder auf Vordermann bringen. Schon bald jedoch wird klar, dass das Personal kurioser und tierischer ist, als viele Kreaturen des Tierparks. Ungeahnte chaotische Verwicklungen und Konsequenzen sind programmiert...

Das Team von "Ein Fisch namens Wanda" hat wieder zugeschlagen. Wer hier eine "Wanda"-Fortsetzung erwartet hat, wird nicht unbedingt enttäuscht. Denn dies ist keine Fortschreibung der Geschichte, sondern eine ebenbürtige Komödie mit einem unschlagbar komischen John Cleese, der auch hier wieder das Drehbuch schrieb und zudem als Produzent fungierte.