Du riechst nach Aschenbecher! Carré Otis und
Mickey Rourke

Wilde Orchidee

KINOSTART: 22.12.1989 • Erotikfilm • USA (1989) • 103 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Wild Orchid
Produktionsdatum
1989
Produktionsland
USA
Budget
7.000.000 USD
Einspielergebnis
11.060.485 USD
Laufzeit
103 Minuten
Als die naive Provinzschönheit Emily als Jura-Absolventin in die Großstadt kommt, gerät sie schnell in den Dschungel dunkler Geschäfte und heißer Erotik. Sie gerät in den Bann des fiesen impotenten Millionärs Wheeler, der mit ihr bald seltsame Sex-Spielchen treibt...

"Schauspieler Mickey Rourke und Top-Model Carré Otis: das wildeste Liebespaar, das Hollywood je erlebt hat!", schrieb die BILD-Zeitung über die beiden Hauptdarsteller des schlappen Erotikfilms, dessen Story wirklich zum Davonlaufen ist. Die Suche nach einer Darstellerin, die sich von Mickey Rourke abknutschen lassen wollte, war nicht leicht, nachdem Kim Basinger über ihre "9 1/2 Wochen"-Erfahrung berichtete: Rourke schmecke wie ein Aschenbecher. Ex-Playmate Carré Otis liess sich dann durch ein großzügiges finanzielles Angebot überzeugen.

Darsteller

Bruce Greenwood
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung