Bin ich nun Männlein oder Weiblein? Barbra
Streisand als Yentl

Yentl

KINOSTART: 18.11.1983 • Musikfilm • USA (1983) • 133 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Yentl
Produktionsdatum
1983
Produktionsland
USA
Budget
12.000.000 USD
Einspielergebnis
30.400.000 USD
Laufzeit
133 Minuten
Schnitt
Im Jahre 1904 erweist sich in einer kleinen osteuropäischen Stadt das jüdische Mädchen Yentl als äußerst begabt. Yentls größter Wunsch ist es, den Talmud studieren zu dürfen. Doch dies bleibt ihr versagt, da diese Ausbildung nach jüdischem Gesetz jungen Männern vorbehalten ist. Kurz entschlossen sucht und findet Yentl nach einem Ausweg: Sie verkleidet sich als Mann und wird prompt in die Runde der Studenten aufgenommen. Schon bald brilliert die junge Frau in Herrenkleidern mit herausragenden Leistungen. Doch sie merkt auch schnell, dass die neue Rolle ebenfalls von vielen Zwängen und unerfüllbaren Erwartungen geprägt ist. Als Yentl sich verliebt, ist sie plötzlich nicht nur orientierungslos, sondern auch noch in komplizierte Verhältnisse verstrickt...

Dieser einfühlsame Film ist das Regiedebüt von Barbra Streisand, die auch das Drehbuch schrieb, als Produzentin fungierte und die Hauptrolle spielt. Als Vorlage benutzte Streisand eine Kurzgeschichte von Isaac Bashevis Singer. Die Lehre aus der G'schicht: Gesellschaftliche Normen sind ein großer Mist! Schön, dass es trotzdem eine Komödie bleibt. Einziger Nachteil: Das Ganze ist leider als Musical konzipiert und man muss den Gesang der Streisand schon mögen, um den Film genießen zu können.

Darsteller
Amy Irving
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS