Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Fotoquelle: Entertainment Press/shutterstock.com

Jamie Bell

Lesermeinung
Geboren
14.03.1986 in Billingham, England, Großbritannien
Alter
35 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Jamie Bell sprang als Titelheld in Stephen Daldrys Kinohit "Billy Elliot - I Will Dance" (2000) buchstäblich ins Blickfeld der Öffentlichkeit. Als ballettbegeisterter Junge eroberte der Jungstar an der Seite von Julie Walters weltweit im Sturm die Herzen der Kinozuschauer. Für seine überzeugende darstellerische Leistung wurde er unter anderem mit dem British Academy Award als bester Hauptdarsteller, den Evening Standard Award als vielversprechendster Nachwuchsschauspieler und den Preis der Londoner Filmkritiker als britischer Newcomer des Jahres ausgezeichnet.

Dass Jamie Bell seinen Durchbruch in einem Tanzfilm erlebte, verwundert nich, denn sowohl seine Großmutter, seine Mutter, seine Tante und seine Schwester waren oder sind Tänzerinnen. So war er schon recht früh mit dem Tanz beschäftigt, denn regelmäßig beobachtete er seine Schwester bei den Tanzstunden und ahmte ihre Übungen nach. Schließlich begann er selbst im Alter von sechs Jahren zu tanzen. Als Regisseur Stephen Daldry dann einen Tänzer für die Rolle des Billy Elliot suchte, wählte er Jamie Bell aus mehr als 2000 Bewerbern aus. Was Daldry nicht ahnte: Er ebnete Jamie Bell den Weg zu einer großartigen Karriere.

So sah man den Jungdarsteller in der Aufsehen erregenden Hauptrolle in dem hochkarätig besetzten Ensemble von Douglas McGraths "Nicholas Nickleby". Es folgten weitere Hauptrollen in "Deathwatch" (2003), eine deftige Mischung aus Kriegs- und Gruselfilm, in David Gordon Greens Thriller "Undertow - Im Sog der Rache" (2004) mit Josh Lucas und Dermot Mulroney sowie in Thomas Vinterbergs etwas zu überzeichnetem Drama "Dear Wendy" (ebenfalls 2004). 2005 war für Bell ein ereignisreiches Jahr: Er brillierte in der Hauptrolle des Dramas "Glück in kleinen Dosen" an der Seite von Ralph Fiennes und Carrie-Anne Moss, gefolgt von seinem Auftritt im Starensemble von Peter Jacksons "King Kong".

Weitere Filme mit Jamie Bell: "Flags of Our Fathers" (2006), "Hallam Foe - This Is My Story", "Jumper" (beide 2007), "Unbeugsam - Defiance" (2008), "Der Adler der neunten Legion" (2010), "Die Abenteuer von Tim und Struppi", "Ein riskanter Plan" (beide 2011), "Drecksau", "Nymphomaniac 1", "Snowpiercer" (alle 2013), "Nymphomaniac 2" (2014).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung