Fantastic Four

KINOSTART: 13.08.2015 • Actionfilm • USA (2015) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Fantastic Four
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
USA
Budget
50.000 USD
Laufzeit
85 Minuten
Music

Die jungen Wissenschaftler Reed Richards (Miles Teller), Johnny (Michael B. Jordan) und Susan Storm (Kate Mara) und Ben Grimm (Jamie Bell) erklären sich an der Teilnahme eines außergewöhnlichen Experiments bereit: Sie reisen in ein Paralleluniversum, das Auswirkungen auf ihre physische Konstitution hat.

Die vier werden zu "Mr. Fantastic", "Die Unsichtbare", "Menschliche Fackel" und "Das Ding". Fortan müssen sie nicht nur lernen mit ihren neuen Fähigkeiten umzugehen, sondern die Welt auch vor einem mächtigen Gegner beschützen.
Aus alt mach neu
Nach den zwei Filmen "Fantastic Four" sowie "Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer" startet Regisseur Josh Trank ("Chronicle - Wozu bist du fähig?") den erneuten Versuch, die beliebten Superhelden in Szene zu setzen: "Fantastic Four" ist die neue Auflage der Comics aus dem Hause Marvel.

Dabei gibt Trank der Vorlage jedoch seine eigene Note: Das Reboot vermeidet eine animierte Effektschlacht, Farben und Humor sucht man hier ebenfalls vergebens. Der Filmemacher zeichnet vielmehr ein düsteres Charakterdrama mit erschreckenden Körpertransformationen.

Zudem interpretiert die Geschichte nach dem Drehbuch von Michael Green ("Green Lantern") und Jeremy Slater die Ursprungsgeschichte der Helden neu und setzt dabei zu einem etwas früheren Zeitpunkt als die anderen beiden Produktionen ein. Auch die Fähigkeiten der "Fantastischen Vier" erhalten mehr Raum.

Darsteller
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Meister der B-Pictures: Roger Corman.
Roger Corman
Lesermeinung
Kate Mara nicht Max Mara.
Kate Mara
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS