1001 Nacht: Teil 1 - Der Ruhelose

KINOSTART: 28.07.2016 • Drama • Portugal / Frankreich / Deutschland / Schweiz (2015)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
As Mil e Uma Noites: Volume 1, O Inquieto
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Portugal / Frankreich / Deutschland / Schweiz
Regie

Die Geschichte von "Tausendundeine Nacht" ist weit über ihre Heimat im Morgenland bekannt. Im Zentrum steht eine mutige junge Frau, die einen Wesir davon abhält, sie umbringen zu lassen, indem sie ihm über 1000 Nächte lang die Anekdoten von Aladin, Ali Baba und anderen märchenhaften Gestalten erzählt.

Der portugiesische Regisseur Miguel Gomes übernahm das Konzept und schuf einen Mammutfilm von über fünf Stunden Länge, der nun in drei Teilen den Weg in die Kinos findet.

Der Filmemacher verarbeitet in diesem monumentalen Werk, welche Konsequenzen die EU-Sparmaßnahmen aus dem Jahr 2008 auf die Gesellschaft Portugals hatten. Daraus spinnt er eine Handlung, die viele unterschiedliche Genres in sich vereint und von der Machart an die Komödien der "Monty-Python"-Truppe erinnert.

Monumentaler Stilmix

Bereits der erste Teil "Der Ruhelose" wechselt stilistisch zwischen Dokumentation, Satire und Drama. Angekurbelt wird die Handlung durch das Geschehen rund um ein Filmteam, das zur Aufgabe hat, den Zustand der Nation einzufangen und dem dann der Regisseur abhanden kommt.

Gomes selbst steht für die Rolle des Filmemachers vor der Kamera, wird gefangen genommen und vom Staat zum Tode verurteilt. Um dem Urteil zu entfliehen, zitiert er Geschichten.

Die daraus resultierenden Erzählungen sind satirisch, ironisch und teilweise grotesk, wollen aber doch an den politischen Hintergrund erinnern und sind unter der Oberfläche oft tragisch und dramatisch. Diese Kombination sorgt für ein Werk, das noch nachwirkt.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS