69 Tage Hoffnung

KINOSTART: 11.02.2016 • Drama • USA/Chile (2015) • 127 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The 33
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
USA/Chile
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
24.902.723 USD
Laufzeit
127 Minuten
Music
Kamera

2010 ereignete sich das Wunder von Chile. Weltweit verfolgten die Menschen die unglaubliche Rettung 33 verschütteter Bergleute. 69 Tage lang harrten sie 700 Meter unter der Erdoberfläche aus, während ein Team fieberhaft versuchte, die Männer zu bergen.

Zwischendrin wurde die Hoffnung auf Erfolg der Rettungsmission immer schwächer. Die Medien berichteten fast täglich über den Fortschritt. Wie lange würden die Verschütteten mit der wenigen Nahrung im Stollen ausharren können?

Stars, aber wenig dahinter

Regisseurin Patricia Riggen versuchte, aus dem hochemotionalen Stoff ein ebensolches Drama zu zimmern. Geglückt ist ihr das allerdings nicht so recht. Obwohl sie sich bei der Realisierung von den wahren Opfern beraten ließ und auf einen hochkarätigen, internationalen Cast setzte.

Antonio Banderas, Gabriel Byrne, Juliette Binoche, James BrolinMartin Sheen - was will man mehr? Wünschenwert wäre eine bessere Verzahnung der Szenen mit den eingeschlossenen Menschen in der Tiefe und der um sie bangenden Angehörigen an der Oberfläche gewesen. Der Funke will nicht überspringen. In diesem Fall vermochten die realen Geschehnisse jedoch viel mehr Emotionen auslösen, als die nachgespielte Version.

Und ein paar mehr chilenische Schauspieler hätten dem Drama zur Steigerung der Authentizität außerdem gut getan. Technisch kann man der Produktion hingegen keinen Vorwurf machen, die Optik ist zeitgemäß und einwandfrei. 

Darsteller
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Hochgewachsen, gut aussehend, sportlich: James Brolin
James Brolin
Lesermeinung
Längst ein alter Hase in Hollywood: Martin Sheen
Martin Sheen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS