Und? Noch alles frisch? Annette Bening und Jeremy
Irons
Und? Noch alles frisch? Annette Bening und Jeremy
Irons

Alle lieben Julia

KINOSTART: 07.04.2005 • Komödie • Kanada, Großbritannien, Ungarn, USA (2004)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Being Julia
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Kanada, Großbritannien, Ungarn, USA
Kamera
Schnitt

Im Jahr 1938 zählt die Schauspielerin Julia Lambert zu den umschwärmten Stars der Londoner Theaterszene. Doch sie befindet sich in einer Lebenskrise. Vom Beruf inzwischen ebenso gelangweilt wie von ihrer Ehe, beginnt sie ein Affäre mit einem wesentlich jüngeren Fan aus Amerika. Doch als der Julia wegen der jungen, aufstrebenden Kollegin Avice verlässt und diese sie auch beruflich als schärfste Konkurrentin erweist, mimt Julia zunächst die freundliche Talentförderin, um insgeheim jedoch furchtbare Rachepläne zu schmieden...

Diese Adaption der Somerset-Maugham-Komödie über das intrigante Treiben hinter der Theaterbühne ist István Szabó nur teilweise gelungen. Die mitunter durchaus witzigen Dialoge sind oft schlecht getimt, gute Gags werden so verschenkt. Zudem sind einige Szenen zu sehr in die Länge gezogen. Dennoch: Annette Bening bekam ihre Oscar-Nominierung für die Rolle der alternden Theater-Diva zu Recht.

Foto: Concorde

Darsteller
Macht sich rar auf der Leinwand: Hollywood-Schauspielerin Annette Bening
Annette Bening
Lesermeinung
Bruce Greenwood
Lesermeinung
Cooler Charakterkopf: Jeremy Irons
Jeremy Irons
Lesermeinung
Smarter Typ: Max Irons.
Max Irons
Lesermeinung
Mimte unter anderem den "Dumbledore": Michael Gambon.
Michael Gambon
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS