Keiner will dem einzigen Zeugen des Mordes glauben: 
Bobby Driscoll (l.) und Arthur Kennedy (M.)  
Keiner will dem einzigen Zeugen des Mordes glauben: 
Bobby Driscoll (l.) und Arthur Kennedy (M.)  

Das unheimliche Fenster

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimidrama • USA (1949)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Window
Produktionsdatum
1949
Produktionsland
USA
Music
Wer einmal lügt, und so weiter: Ein kleiner Junge erfindet gern phantastische Geschichten, die ihm eh keiner mehr glaubt. Als er dann tatsächlich Zeuge eines Mordes wird, hört ihm niemand zu. Der Einzige, der sich für das angebliche Geplapper des Kleinen interessiert, ist - aus naheliegenden Gründen - der Mörder. Der macht sich daran, den lästigen Mitwisser verschwinden zu lassen...

"Das unheimliche Fenster", ein Film aus der Zeit, als in Hollywood gute Geschichten noch in 73 Minuten erzählt wurden (heutzutage braucht man für eine Null-Story wie "Armageddon" satte zweieinhalb Stunden). Ted Tetzlaffs geradliniger, gut konstruierter Kriminalfilm überzeugt auch durch die - für den US-Film nicht immer selbstverständliche - realistische Darstellung der Arbeiterwelt. Kinderstar Bobby Driscoll erhielt für seine Leistung einen Oscar.

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung