Der Sushi-Baron - Dicke Freunde in Tokio

KINOSTART: 10.06.2008 • Komödie • Deutschland (2008)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Der Sushi Baron - Dicke Freunde in Tokio
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland
Kamera

Das alte ehrwürdige Adelsgeschlecht von Ungelsheim ist seit vielen Generationen Schlossbesitzer. Nun taucht bei Uli von Ungelsheim eine alte Rechnung auf, die ihn massiv unter Druck setzt. Wenn er die Rechnung nicht begleicht, dann wird er das Familienschloss an seinen Erzfeind Paul verlieren. Doch wie kommt man spontan, schnell und unkompliziert an viel Geld? Für Uli gibt es nur einen Weg. Er frischt alte Kontakte zu einem japanischen Automobilkonzern auf und fliegt – kurzerhand – nach Tokio. Ein Trip, der alles verändert …

Thomas Kronthaler ("Die Scheinheiligen") inszenierte ein modernes Märchen, das zwar nicht durchweg überzeugt, aber mit sympathischen Darstellern aufwartet. Besonders gut: Heio von Stetten als durchtriebener Schurke. Überaus nervend ist allerdings der sprechende und alles kommentierende Roboter-Hund. Das Drehbuch lieferte das Autorenduo Barbara Jago ("Rendezvous mit dem Teufel", "Bettgeflüster & Babyglück") und Markus Hoffmann ("Auch Engel wollen nur das Eine").

Darsteller
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS