Laura Tillmann ist seit einer Gehirnhautentzündung stark schwerhörig. Viele Dinge liest sie ihren Gesprächspartnern von den Lippen ab. Auf die Weise bekommt sie den brisanten Inhalt eines Gesprächs mit, in dem ein Geschäftsmann einen Killer beauftragt. Mit diesem Wissen geht Laura zur Polizei. Wenig später taucht Billy Tanauer von der Mordkommission bei ihr auf. Dem wird ziemlich schnell klar, wer hinter dem Mordauftrag steckt. Der Auftraggeber ist Tanauer vor allem deshalb bekannt, weil er ihm Insider-Informationen gegen Bezahlung liefert …

Besonders originell ist die Geschichte der schwerhörigen Laura nicht gerade - die gewollt auf modern getrimmte Inszenierung nervt etwas. Aber Dank einer spannenden Umsetzung und guter Darsteller bietet das Ganze durchaus sehenswerte Krimi-Unterhaltung. Besonders gut sind die akustischen Effekte, die Lauras Schwerhörigkeit auch für den Zuschauer erfahrbar machen.