Kopf eines gewieften Gaunertrios: Sean Connery

Der große Eisenbahnraub

KINOSTART: 14.12.1978 • Gaunerkomödie • Großbritannien (1978) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The First Great Train Robbery
Produktionsdatum
1978
Produktionsland
Großbritannien
Budget
6.000.000 USD
Laufzeit
110 Minuten

Während des Krimkrieges (1854-56) transportiert die britische Eisenbahn Monat für Monat Goldbarren im Wert von 25000 Pfund von London in die Hafenstadt Folkstone. Dort wartet ein Schiff auf die kostbare Ladung. Mit dem Gold werden die Soldzahlungen an das auf der Krim stationierte Heer bestritten. Zwei Spezialtresore, die angeblich auch den raffiniertesten Safeknacker vor eine unlösbare Aufgabe stellen, bergen die Schätze. Die Schlüssel sind Bankpräsident Trent, Bankdirektor Fowler und einem loyalen Stationsvorsteher anvertraut, die sie hüten wie ihren Augapfel. Nach menschlichem Ermessen ist das Gold sicher wie in Abrahams Schoß. Ein gewisser Edward Pierce aber denkt darüber ganz anders. Er ist nach außen hin ein vollendeter Gentleman, in Wirklichkeit aber ein großer Halunke, der den Coup seines Lebens plant....

Bestseller-Autor ("Jurassic Park") und Regisseur Michael Crichton drehte einen Kostümfilm und eine Gaunerkomödie zugleich. Wunderbar gefilmt und gespielt, wartet das Werk mit einem furiosen Ende auf. Vor allem die trockenen Kommentare und originellen Einfälle von Sean Connery prägen den Film. Das Team hat sich bei der Bildgestaltung (Kostüme, Dekor und Kamera) an alten englischen Kupferstichen orientiert. Jerry Goldsmith komponierte den gelungenen Soundtrack.

Foto: Fox

Darsteller
Für eingefleischte James-Bond-Fans verdient nur einer diese Rolle: (Thomas) Sean Connery (hier 1998). Männlich-selbstbewusst, attraktiv mit cooler Mimik passte er ideal ins Agentenklischee der 60er Jahre.
Sean Connery
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS