Was ist los mit dir? Jerzy Radziwilowicz und Emmanuelle Béart
Was ist los mit dir? Jerzy Radziwilowicz und Emmanuelle Béart

Die Geschichte von Marie und Julien

KINOSTART: 26.08.2004 • Drama • Frankreich (2003)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Histoire de Marie et Julien
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Frankreich

Julien hat sich zwar als Uhrmacher auf Glockenspiele spezialisiert, verdient aber dennoch kaum genug zum Lebensunterhalt. Um sich und seine Katze durchzubringen, erpresst er eine Antiquitätenhändlerin, die Fälschungen verkauft. Als er dann eines Tages die schöne Marie kennenlernt und sie gar bei ihm einzieht, merkt er schnell, dass irgend etwas nicht mit ihr stimmt. Zwischen fiebrig-lustvollem Verlangen und kühler Distanziertheit stellen sich bei ihr Phasen ein, in denen sie sich völlig zurückzieht und ein Dachzimmer des Hauses seltsam dekoriert...

In traumhaften und traumatischen Bildern schildert Jacques Rivette eine dramatische wie kuriose Liebesgeschichte. Hier vermischen sich gekonnt Traum und Realität, Vergangenheit und Gegenwart. Angefüllt mit symbolischen Bildern entwickelt sich eine packende, erotische und überraschende Story einer hoffnungslosen Liebe. "Die Geschichte von Marie und Julien" ist nach "Die schöne Querulantin" die zweite Zusammenarbeit von Rivette und der schönen Emmanuelle Béart. Die Rolle des Julien besetzte der Regisseur erneut mit Jerzy Radziwilowicz, der auch schon die Hauptrolle in dessen Kriminalfilm "Geheimsache" spielte. Interessantes am Rande: In den Siebzigerjahren hatte Rivette "Die Geschichte von Marie und Julien" als Teil einer Tetralogie geplant, die den Arbeitstitel "Töchter des Feuers" trug. Nachdem er 1976 den zweiten und dritten Teil gedreht hatte ("Unsterbliches Duell" als Fantasy-Thriller und den Western "Nordwestwind"), begann er mit "Marie und Julien", einer Liebesgeschichte mit Leslie Caron und Albert Finney. Doch am dritten Drehtag erschien Rivette nicht mehr am Set und blieb über zwei Jahre verschwunden. Später sagte er, dass er von den ersten beiden Drehs zu erschöpft war, um "Marie und Julien" zu realisieren.

Foto: Flax Film

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
Dear Evan Hansen
2021
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Andrea Sawatzki als "Tatort"-Kommissarin Charlotte Sänger.
Andrea Sawatzki
Lesermeinung
Als Stripper kam der Erfolg: Robert Carlyle
Robert Carlyle
Lesermeinung
Ein Schotte von nebenan: Ewen Bremner
Ewen Bremner
Lesermeinung
Das ist doch mal ein Mann: Scott Caan
Scott Caan
Lesermeinung
Schauspielerin Ursula Strauss.
Ursula Strauss
Lesermeinung
Bringt frischen Wind in den Wiener "Tatort": Adele
Neuhauser
Adele Neuhauser
Lesermeinung
Bill Pullman: Aus diesem Mann wurde einst der Präsident der Vereinigten Staaten! (aber nur in "Independence Day" ...).
Bill Pullman
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Von der Kritik stets hoch geschätzt: Viggo Mortensen.
Viggo Mortensen
Lesermeinung
Viel beschäftigter TV- und Kinodarsteller: Joe Pantoliano.
Joe Pantoliano
Lesermeinung
Schauspieler Bruce Dern.
Bruce Dern
Lesermeinung
Ein großer Komödiant: Walter Matthau.
Walter Matthau
Lesermeinung
Gefragter Charakterdarsteller: Matthias Habich (hier im letzten Bodensee-Tatort "Wofür es sich zu leben lohnt").
Matthias Habich
Lesermeinung
Shooting Star aus den USA: Amanda Peet.
Amanda Peet
Lesermeinung