Wohin wird mich mein Leben führen? Karine Vanasse in der Rolle der Hanna

Emporte-moi - Nimm mich mit

KINOSTART: 12.02.1999 • Jugenddrama • Kanada, Frankreich, Schweiz (1999) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Emporte-moi
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Kanada, Frankreich, Schweiz
Laufzeit
95 Minuten
Regie

Die 13-jährige Hanna hat es nicht leicht: Ihre Eltern, ein staatenloser jüdischer Schriftsteller und eine katholische Näherin, streiten sich ständig über Religion, Familie und meist fehlendes Geld. Für das junge Mädchen, das sich auf dem Sprung ins Erwachsen werden befindet, scheint in der Gedankenwelt ihrer Eltern kaum Platz zu sein. Nur im Kino findet Hanna die Geborgenheit, die sie in ihrem Alltag vergebens sucht: Die Geschichte der Nana S., die Hauptfigur des Jean-Luc Godard-Filmparabel "Vivre sa vie" wird Idol und Lehrmeisterin zugleich für Hannas Entwicklung vom Mädchen zur Frau...

Das eindrucksvolle und vielfach preisgekrönte Porträt eines Teenagers im Montreal des Jahres 1963, von Regisseurin Lea Pool ("Im Zug der Leidenschaft") sensibel inszeniert. Sie zeichnet das Bild eines Mädchens, das mit den vielfältigen Problemen der Pubertät und des Erwachsenwerdens allein fertig werden muss. Die Kritik sparte nicht mit Blumen, als sie den Film bei der Berlinale 1999 mit dem Spezialpreis der Jury krönte.

Foto: Universum

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS