Endlich jemand, den ich verstehen kann! Die 
gehörlose Marlee Matlin sieht William Hurt zu  
Endlich jemand, den ich verstehen kann! Die 
gehörlose Marlee Matlin sieht William Hurt zu  

Gottes vergessene Kinder

KINOSTART: 01.01.1970 • Liebesfilm • USA (1986)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Children Of A Lesser God
Produktionsdatum
1986
Produktionsland
USA
Regie
Kamera
Schnitt

Der engagierte junge Lehrer James Leeds tritt am romantischen Küstenstrich von Maine eine neue Stelle in einer Schule für Gehör geschädigte Jugendliche an. James geht mit viel Idealismus, Phantasie, Energie und Einfühlungsvermögen an seine Arbeit heran. Tatsächlich kann er mit seinen unkonventionellen Methoden bald ungewöhnliche Erfolge bei seinen Schülern erzielen. Als er der taubstummen Sarah begegnet, die ebenso attraktiv und selbstbewusst wie abweisend und verschlossen wirkt, verliebt er sich in sie ...

Eine wirklich ungewöhnliche Liebesgeschichte, die Randa Haines 1986 auf die Leinwand brachte, und wenn man bedenkt, dass es um die Liebe zwischen einer gehörlosen jungen Frau und ihrem Lehrer geht - nun, so was kann leicht zu einer elendig kitschigen Angelegenheit werden. Doch Marlee Matlin und William Hurt sind einfach Spitze. Filme über Gehörlose gab es übrigens schon vor Randa Haines außergewöhnlichem Debüt, beispielsweise "Johnny Belinda" von 1948 und das Johnny Belinda von 1982, "Licht im Dunkel" von 1961 und "Das Herz ist ein einsamer Jäger" von 1968. Randa Haines arbeitete allerdings als erste mit hörgeschädigten Darstellern, für die spezielle Dolmetscher engagiert wurden. "Gottes vergessene Kinder" wurde mehrfach ausgezeichnet. Marlee Matlin erhielt für ihr Debüt einen Oscar und einen Golden Globe. Der Film war auch der Auftakt zu einer privaten Romanze zwischen den beiden Hauptdarstellern.

Foto: Paramount

Darsteller
Marlee Matlin
Lesermeinung
Piper Laurie
Lesermeinung
William Hurt
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Peter Dinklage - schon vor "Game Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" ein Weltstar
Peter Dinklage
Lesermeinung
Immer wieder als zwielichtiger Typ besetzt: Christoph Bach (hier im "Tatort - Lu").
Christoph Bach
Lesermeinung
Auch auf der Bühne ein Großer: Samuel Finzi.
Samuel Finzi
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung