Nach dem unsäglichen Junggesellenabschied in Las Vegas reisen die Freunde Phil, Stu, Alan und Doug nach Thailand, um dort Stus Hochzeit zu zelebrieren. Der wünscht sich erst einmal einen ruhigen Brunch vor der Trauung, doch die Freunde haben längst andere Pläne. So endet alles erneut in einem katastrophalen Desaster, gegen das die Verwicklungen in Vegas wie Kinderkram wirken ...

Zugegeben: die Grundidee ist absolut dieselbe wie im Hangover, doch was Regisseur Todd Phillips in dieser Fortsetzung bietet, ist ebenso krass, kurios und seltsam wie die Abenteuer des ersten Streifens. Einige Gags zeigen zwar Ermüdungserscheinungen, doch andere Ideen sind auch hier köstlich überkandidelt.

Foto: Warner