Hedi Schneider steckt fest

KINOSTART: 07.05.2015 • Drama • Deutschland (2015) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hedi Schneider steckt fest
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Regie

"Wir können einfach einen Tag lang glücklich sein und sofort wieder unglücklich. Dann nehmen wir uns nicht so viel vor", sagt Hedi (Laura Tonke) zu ihrem Mann Uli (Hans Löw). Da ist der tragikomische Film von Sonja Heiss aber schon ziemlich weit fortgeschritten.

Zuvor konnten die Zuschauer beobachten, wie aus der lebenslustigen, fröhlichen Hedi, die eines Tages im Aufzug steckenblieb, eine von Angst und Panik geschüttelte Person wurde. Dieser plötzliche Umschwung wirft nicht nur sie selbst, sondern auch ihren Mann und Sohn aus der Bahn. Wie sollen sie mit der psychisch Erkrankten umgehen? Kann ein Trip nach Norwegen die Lösung sein?

Eine Offenbarung

Trotz des ernsten Themas verliert Heiss' ("Hotel Very Welcome") Inszenierung nie ihre Leichtigkeit. Der Filmemacherin, die der Berliner Schule zugerechnet wird, geht es hauptsächlich darum, zu zeigen, dass Angststörungen und Depressionen jeden treffen können, auch die Frohnaturen unter uns. Und sie stellt intensiv dar, was mit den Familien und Beziehungen der Erkrankten passiert – weniger, was in den Köpfen der Depressiven vor sich geht.

Ihre authentischen Hauptdarsteller Laura Tonke und Hans Löw machen die Komödie zu einem absoluten Glücksfall. Als Produzentin fungierte unter anderem die ausgezeichnete Regisseurin Maren Ade ("Silberner Bär" für "Alle Anderen"), die erneut eine gute Wahl traf.

Frohgemut verlässt der Zuschauer nach dieser Offenbarung den Kinosaal: Denn einen Tag glücklich sein, dass kann doch nicht so schwer sein! Steigerung erlaubt.

Darsteller
Laura Tonke
Lesermeinung
Simon Schwarz
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS