Die Mayas bei einer Zeremonie

Herz des Himmels, Herz der Erde

KINOSTART: 01.12.2011 • Dokumentarfilm • Deutschland (2011) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Herz des Himmels, Herz der Erde
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
98 Minuten
Schnitt

Am 21. Dezember 2012 endet der Maya-Kalender. Schon seit vielen Jahren ist dieses Datum in der Medien-Mythologie ein fester Termin. Das Ende des Maya-Kalenders wird mit dem Weltuntergang gleichgesetzt. Filme und Esoterikbücher überfluten schon lange den Markt und finden ganz unterschiedliche Erklärungen für die Apokalypse und vor allem ganz unterschiedliche Untergangsszenarien. Einen hollywoodgerechten Showdown lieferte Roland Emmerich bereits 2009 mit seinem Scifi-Drama "2012" ...

Frauke Sandig und Eric Black wagen einen ganz anderen Blick auf die Zerstörung der Erde. Sie folgen sechs jungen Mayas in ihrem Alltag und nehmen an ihrem Leben teil. Dabei wird vor allem eines deutlich: mit dem westlichen Objektdenken haben sich nichts gemein. Es ist der Widerstand gegen die Bedrohung ihrer Kultur und Umwelt, der ihre Gesellschaft prägt. Die heutigen Mayas in Mexiko und Guatemala sind ein perfekter Mikrokosmos, um zu zeigen, wie die ungehinderte Ausplünderung unseren Heimatplaneten zu Grunde richtet. Den Filmemachern ist ein bewegender, eindringlicher Film voller Respekt für seine Protagonisten gelungen. Mit vielen Bildern voller Schönheit, Schmerz und Hoffnung.

Foto: Piffl

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion