Wo ist denn hier der Ausgang? Rolf Lassgård als
Wallander

Hunde von Riga

KINOSTART: 09.11.1995 • Krimi • Dänemark, Schweden (1995) • 106 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hundarna i Riga
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Dänemark, Schweden
Laufzeit
106 Minuten
Kamera

Die Polizei von Ystad findet zwei tote Letten. Kommissar Wallander erhält deshalb Hilfe von Major Liepa. Doch noch bevor Ergebnisse vorliegen, wird der Lette zurückbeordert. Kurze Zeit später ist er tot. Wallander reist nach Riga, um der Polizei bei der Mördersuche zu helfen. Vor Ort merkt der Schwede schnell, dass etwas nicht mit rechten Dingen zu geht. Und er verliebt sich in Liepas Ehefrau Baiba ...

Bereits 1995 lieferte Regisseur Pelle Berglund mit "Mörder ohne Gesicht" eine hochspannende Verfilmung eines Bestsellers des Erfolgautors Henning Mankell. Seine zweite Mankell-Verfilmung, in der Wallander plötzlich privat neue Hoffnung schöpft und die endlich einmal die Polizeiarbeit hinter dem damaligen "Eisernen Vorhang" zwischen West und Ost thematisiert, geht erneut so richtig unter die Haut. Im Jahr darauf drehte Berglund den Krimi "Die weiße Löwin" ebenfalls nach einem Mankell-Bestseller.

Foto: ZDF/SVT

Darsteller
Rolf Lassgård
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS