Weil sich Renee (Amy Schumer) unwiderstehlich fühlt, lässt sie es richtig krachen. Auch bei einem Bikini-Wettbewerb.
Nieder mit dem Diktat der Äußerlichkeiten: "I Feel Pretty" versucht sich als Komödie für die moderne Frau.

I Feel Pretty

KINOSTART: 10.05.2018 • Komödie • USA (2018) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
I Feel Pretty
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
USA
Budget
32.000.000 USD
Einspielergebnis
23.788.667 USD
Laufzeit
110 Minuten

Filmkritik

Eingebildet attraktiv
Von Andreas Fischer

In einem hat die US-Komödie "I Feel Pretty" Recht: Das Bild ist alles, was heutzutage zählt. Du bist, was andere von dir sehen. Und wenn das nicht dem normierten Schönheitsideal entspricht, dann ist schnell Schluss mit "I like". Das ist natürlich nicht in Ordnung, und es wurde auch Zeit, dass sich Hollywood mit dem Thema "Bodyshaming" auseinandersetzt. Schließlich ist die Traumfabrik nicht unschuldig am Diktat der Oberflächlichkeit, unter dem viele Frauen leiden. Was aber das Regie- und Drehbuchduo Abby Kohn und Marc Silverstein und die Komikerin Amy Schumer veranstalten, lädt vor allem zum Fremdschämen ein. Um die Lehre des Films auf den Punkt zu bringen: Frauen brauchen einen Schlag auf den Kopf, um sich im eigenen Körper wohlzufühlen.

Hauptdarstellerin Amy Schumer ist unbestritten eine ziemliche Granate: Die Gags der Komikerin sind unverfroren und kompromisslos, sie zielen auf Verwerfungen in der Gesellschaft und auf eigene Befindlichkeiten. Damit ist Schumer eigentlich die Idealbesetzung für die New Yorkerin Renee Bennett: Die junge Frau bemitleidet ihr Mauerblümchen-Dasein in einem Kellerbüro. Dort verwaltet die IT-Expertin den Online-Shop für eine Hochglanz-Kosmetikfirma.

Renee hat also von Berufs wegen mit Schönheit und deren Verkauf zu tun. Privat hat sie beim Blick in den Spiegel allerdings keine Freude. Sie findet sich zu dick, zu altmodisch, zu wenig glamourös. Vom Schönheitsideal, das ihr Arbeitgeber verkauft, ist sie meilenweit entfernt. Aber dann passiert's: Bei einem Fitnesstraining bekommt Renee einen Schlag auf den Kopf. Plötzlich fühlt sie sich unwiderstehlich.

Ihre Umwelt sieht zwar die alte Renee, sie selbst aber gewinnt mit der neuen Selbstwahrnehmung auch neues Selbstbewusstsein. Im Kosmetikkonzern wird sie zur rechten Hand der Chefin (Michelle Williams) und geht auf Model-Partys. Das Leben der Reichen und Schönen: Etwas Besseres konnte ihr nicht passieren. Privat angelt sie sich außerdem einen netten Typen (Rory Scovel).

"Ausstrahlung ist alles, liebe Frauen" oder "Wenn ihr euch akzeptiert, wie ihr seid, dann steht euch die Welt offen" – irgendwie wäre das Drehbuch in der "Jolie" besser aufgehoben gewesen, als im Kino. "I Feel Pretty" ist ziemlicher Motivationskitsch, ein Ratgeber mit Denkfehler: Renee fühlt sich nur wohl, weil sie nach ihrem Unfall glaubt, sie würde dem Schönheitsideal entsprechen.

Ihre besten Freundinnen sehen äußerlich immer noch die alte Renee – was sie selbst nicht mitbekommt. Auch nicht, dass es eigentlich jedem Menschen in New York egal ist, wie sie aussieht. Ein Problem mit ihrem (Selbst-)Bild hat Renee ganz allein. Sie ist es, die am meisten auf Äußerlichkeiten fixiert ist.

Dass sich die eingebildet Attraktive irgendwann der Wahrheit stellen muss, liegt in der Natur der heuchlerischen Hollywood-Logik. Schließlich ist "I Feel Pretty" die Comedy-Version – mit modernen Fäkalwitzen und Peinlichkeiten – des Märchens vom hässlichen Entlein. Nur leider wird der schöne Schwan dabei der Lächerlichkeit preisgegeben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Die Frau mit der sexy Zahnlücke: Lauren Hutton.
Lauren Hutton
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS