Ich kämpfe, solange du lebst

KINOSTART: 12.12.2001 • Melodram • Deutschland (2001) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Ich kämpfe, solange du lebst
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Die ehrgeizige Mikrobiologin Eva Jung ist so sehr in ihren Beruf vertieft, dass sie kaum Zeit für ihre 15-jährige Tochter Nina findet. Das ändert sich, als bei Nina ein bösartiger Gehirntumor diagnostiziert wird. Von Gewissensbissen geplagt, verspricht Eva, sich fortan ausschließlich um ihre Tochter zu kümmern. Doch die Arbeit lässt Eva nicht los. Um ihr Kind nicht allein den Ärzten zu überlassen, befasst sie sich intensiv mit der Entstehung von Krebs. Dabei stößt sie auf einen Aufsatz des Forschers Dr. Siegerstetter. Siegerstetter ist nicht nur ein herausragender Experte in der Krebsforschung, sondern auch der Vater von Nina. Allerdings weiß er nichts von der Existenz seiner Tochter. Auch ihrer Tochter gegenüber hat Eva immer geschwiegen - zu sehr hatte Siegerstetter sie damals verletzt. Er stellt Eva als wissenschaftliche Mitarbeiterin in seinem Labor ein. Fieberhaft arbeitet sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Dr. Jan Wieland rund um die Uhr, denn die Zeit drängt: Bei Nina ist ein neuer, schnellwachsender Tumor festgestellt worden. Nach diversen Versuchsreihen gelingt Eva der Durchbruch - ein Medikament schlägt an. Doch plötzlich stellt sich Siegerstetter quer: Eva ahnt nicht, dass der Arzt ihre fachliche Kompetenz für seine eigenen Zwecke missbrauchen will...
Darsteller
Antje Schmidt
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS