"Ich will Kalif werden anstelle des Kalifen":
Michaël Youn als Isnogud
"Ich will Kalif werden anstelle des Kalifen":
Michaël Youn als Isnogud

Isnogud - Der bitterböse Großwesir

KINOSTART: 01.01.1970 • Fantasyfilm • Frankreich (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Iznogud
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Frankreich

Der hinterlistige, stets übel gelaunte Großwesir Isnogud schmiedet wieder einmal einen perfiden Plan, um endlich "Kalif zu werden anstelle des Kalifen". Deshalb kauft er von dem Magier Kitthussé einen Frosch, der sich, wenn man ihn küsst, in einen Prinz verwandelt. Das Außergewöhnliche ab dem Frosch ist allerdings, dass sich derjenige, der ihn küsst, selbst in einen Frosch verwandelt. Als Isnogud seinen Plan verwirklichen will, heißt es jedoch, dass Kalif Harun al Pussah bereits gestorben sei. Die Nachricht erweist sich schon bald als Scherz, denn der kindische Kalif hatte sich nur nur tot gestellt, um die Liebe seines Volks zu testen. Also schmiedet Isnogud kurzerhand einen neuen Plan ...

1962 erschienen erstmals die Comic-Abenteuer des Großwesirs "Isnogud", der unbedingt "Kalif anstelle des Kalifen" werden will. Doch seine Versuche schlagen nicht nur regelmäßig fehl, sondern lassen den Kalifen durch dumme Zufälle auch häufig in einem besseren Licht erscheinen, was den Großwesir wiederum zur Weißglut treibt. 2005 nahm sich der französische Regisseur Patrick der Comic-Serie von Jean Tabary und "Asterix"-Texter René Goscinny an und drehte diese überzogene und knallbunte Realverfilmung mit Michaël Youn ("Helden") als Isnogud und Jacques Villeret ("Ein Sommer auf dem Lande", "Dinner für Spinner", "Allein zu zweit") als Kalif Harun al-Pussah.

 

Darsteller
Was für eine Überraschung - mit "Willkommen bei den Sch'tis" wurde Kad Merad auch über Frankreichs Grenzen bekannt.
Kad Merad
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS