Last of the High Kings

KINOSTART: 06.12.1996 • Komödie • Dänemark/Großbritannien/Irland (1996) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
The Last of the High Kings
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
Dänemark/Großbritannien/Irland
Laufzeit
99 Minuten
Kamera
Schnitt
Das Leben kann ganz schön düster sein, findet der 17jährige Frankie, und sieht mißmutig den Noten für seine Schulabschlußprüfung entgegen. Er ist davon überzeugt, durchgefallen zu sein, doch er wird einen Teufel tun und seinen Eltern davon erzählen. Vater Da und Mutter Ma sind nämlich alles andere als verständnisvoll für Sorgen und Nöte ihres Sprößlings. Bei seinen vier Geschwistern findet Frankie auch keinen Trost, und so stürzt er sich in sehnsüchtige Fantasien rund um die beiden niedlichen Klassenkameradinnen Jayne und Romy. Seine Chancen bei den beiden stehen aber nicht zum Besten, und so ist er doppelt genervt, als sich ein typisch amerikanisches Girl namens Erin ausgerechnet ihn zum Flirten aussucht. Trotz aller Widrigkeiten schafft es Frankie schließlich, die beiden Angehimmelten zu einer spontanen Strandfete einzuladen, die allerdings in einem Fiasko endet. Seine Annäherungsversuche bei Jayne scheinen zunächst Erfolg zu haben, doch da wird er von ihr achtkant rausgeschmissen. Zu allem Überfluß hat auch Elvis Presley gerade das Zeitliche gesegnet und die genervte Ma von Frankies Techtelmechtel mit einer "Protestanten-Schlampe" Wind bekommen: Der Haussegen hängt also wieder richtig schief. Da treffen Frankies Noten ein. Und das Unfaßbare wird wahr ....
Darsteller
Zierliche Frau mit großen Augen: Christina Ricci.
Christina Ricci
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Emily Mortimer
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Schauspieler und Sänger: Jared Leto.
Jared Leto
Lesermeinung
Stephen Rea
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS