Von wegen romantisch, ich bin ein Luder! Mavie 
Hörbiger wickelt Pierre Besson um den Finger

Liebesluder

KINOSTART: 02.11.2000 • Drama • Deutschland (2000) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
LiebesLuder
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
91 Minuten
Regie
Schnitt

Fachwerkhäuser, so weit das Auge reicht. Sanfte Hügel, üppige Wiesen, adrette Kleinstadtbewohner – im Hochsauerlandkreis ist die Welt noch in Ordnung. Doch dann kommt die attraktive Ina ins Dorf. Ein Blick genügt – und schon liegen ihr die männlichen Sauerländer reihenweise zu Füßen. Die gutbürgerliche Ordnung ist empfindlich gestört. Doch Ina ist in Wirklichkeit kein liebliches Naivchen, sondern entpuppt sich als eiskalt berechnende femme fatale. Als sie ihre Liebhaber erpressen will, geht das den Herren entschieden zu weit. Sie fürchten um ihr makelloses Image und schrecken vor nichts mehr zurück. Eine Lawine unerfreulicher Ereignisse gerät ins Rollen...

Nach seinen Filmen "Männerpension" (1995) und "Liebe deine Nächste (1998)" setzt Detlev Buck diesmal besonders auf schwarzen Humor. Grenzenlose Fiesheit hinter glatten Fassaden - dem Zuschauer soll das Lachen im Halse stecken bleiben. Schade, dass Buck nicht mehr Mut zur wahren Bosheit hat. Vielmehr bleibt der Film in einem merkwürdigen Niemandsland stecken: zu brav für einen Thriller, zu unlustig für eine Komödie. Überzeugend jedoch die schauspielererische Leistung von Mavie Hörbiger, Enkelin des großen Volksschauspielers Paul Hörbiger und Nichte von Christiane Hörbiger ("Schtonk"), in ihrer ersten Hauptrolle. Comedian Anke Engelke spielt In ihrem Kinodebüt ein dümmliches Landmädel - und das mit Bravour. Kaum glaubhaft ist allerdings ihre Wandlung zum gerissenen Landei, aber das Drehbuch will's halt so.

Darsteller
Anke Engelke war auf der Berlinale für das ARD-Morgenmagazin unterwegs.
Anke Engelke
Lesermeinung
Detlev Buck am Set von "Same Same But Different"
Detlev Buck
Lesermeinung
Mavie Hörbiger, hier in dem Krimi "Tatort -
Borowski und der coole Hund"
Mavie Hörbiger
Lesermeinung
Pierre Besson
Lesermeinung
Simon Schwarz
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Asiatische Schönheit zwischen Action- und Characterfach: Michelle Yeoh.
Michelle Yeoh
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung
Feierte mit "Swingers" seinen Durchbruch: Vince Vaughn.
Vince Vaughn
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung