Mankells Wallander

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Schweden, Deutschland (2009)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Skulden
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Schweden, Deutschland

In Ystad ist die Suche nach einem spurlos verschwundenen Jungen erfolglos geblieben. Da ein Verbrechen nicht auszuschließen ist, fällt der Verdacht der Polizei sogleich auf einen kürzlich aus der Haft entlassen Pädophilen. Als besorgte Eltern von diesen Ermittlungen erfahren, gibt es für den vermeintlich Schuldigen keine ruhige Minute mehr. Erst der Fund der Kinderleiche und die Ergebnisse der Gerichtsmedizin lenken die polizeilichen Nachforschungen in eine ganz andere Richtung. Das familiäre Umfeld des toten Jungen gerät immer mehr ins Zwielicht ...

Die zweite Mankell-Regiearbeit von Leif Magnusson, der zuvor schon den Dreiteiler "Die falsche Fährte" (2000) mit Rolf Lassgård in Szene setzte. Zwar erreicht "Die Schuld" nicht ganz die Qualität der Auftaktfolge "Mankells Wallander - Rache", doch spannend und gut inszeniert ist der Krimi nach dem Drehbuch von Pernilla Oljelund allemal. Wallander wird hier wieder von der neuen Staatsanwältin Katarina Ahlsell alias Lena Endre unterstützt. Die vielfach ausgezeichnete schwedische Charakterdarstellerin, die Ingmar Bergman einst mit einer Stradivari verglich, weil große Schauspieler große Instrumente seien, dürfte deutschen Zuschauern aus Filmen wie "Inside Man - Der Mann aus der Kälte", "Dabei: Ein Clown", "Das Auge" oder "Musik für Hochzeiten und Begräbnisse" bekannt sein. Mit Wallander-Darsteller Krister Henriksson stand sie übrigens bereits 1998 für das Gesellschaftsdrama "Momente der Wahrheit" vor der Kamera.

Foto: ARD/Degeto/Yellow Bird/Nille Leander

Darsteller
Lena Endre
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS