Russlands Wunderkinder

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Deutschland (2000)
Lesermeinung
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
Deutschland
Der beim 44. San Francisco International Film Festival mit dem Golden Gate Merit Award ausgezeichnete Film begleitete vier hoch begabte Kinder zwei Jahre lang. Kein anderes Land bringt so viele Klaviervirtuosen hervor wie Russland - gestern wie heute trotz Wirtschaftskrisen, Armut und Chaos. Die Wurzeln dieser Tradition liegen in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts: Inmitten des Großen Terrors erhob Stalin die Förderung der Künste zur höchsten Staatsaufgabe. Damals wurde auch die Zentrale Musikschule am Moskauer Konservatorium gegründet. Das heruntergekommene Gebäude liegt in einem Moskauer Randbezirk. In den kleinen Klassenzimmern wird in zwei Schichten ununterbrochen gespielt, gebüffelt, gesungen und gepaukt. Bis heute ist diese Schule das begehrte Sprungbrett für eine internationale Musikkarriere. Aus allen Teilen Russlands pilgern Eltern mit ihren Kindern hierher und hoffen, in den Kreis der Auserwählten aufgenommen zu werden.
News zu

BELIEBTE STARS