Mich kotzt alles an! Kurt Raab

Satansbraten

KINOSTART: 07.10.1976 • Komödie • Deutschland (1976) • 112 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Satansbraten
Produktionsdatum
1976
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
112 Minuten
Music

Walter Kranz ist Schriftsteller. In den späten Sechzigern war er als "Dichter der Revolution" bekannt, jetzt fällt ihm nichts mehr ein. Genervt von seiner keifenden Ehefrau und seinem debilen Bruder beendet Kranz seine Schaffenskrise mit einem Lustmord. Er plündert das Werk Stefan Georges und ist empört, als man ihn des Plagiats bezichtigt. Schließlich steigert Kranz sich so in seinen Wahn, dass er sich selbst für George hält. Kranz lügt, betrügt und erpresst. Von Schulden erdrückt, nimmt er seine Verehrerinnen, Prostituierte und seine Eltern aus. Er wird zusammengeschlagen, der Mord steht kurz vor der Aufklärung, doch er kann schließlich durch masochistische Erniedrigungen seine verloren geglaubte Kreativität wiedererlangen. Aber die Situation eskaliert ...

Fassbinders 27. Langfilm sollte ursprünglich den Titel des Romans tragen, an dem sein Held Walter Kranz zuletzt schrieb: "Keine Feier für den toten Hund des Führers". Mit einer grellen Inszenierung und ohne Rücksicht auf irgendeinen Geschmack zieht Fassbinder den Zuschauer in die Untiefen des menschlichen Daseins. "Es wird ein lustiger Film" meinte der Regisseur. Darüber kann man freilich geteilter Meinung sein.

Foto: Kinowelt

Darsteller
Brigitte Mira
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ingrid Caven
Ingrid Caven
Lesermeinung
Kurt Raab
Lesermeinung
Volker Spengler
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS