Nachdem der Ehemann der Mittvierzigerin Jackie mitteilt, dass seine junge Geliebte schwanger ist, will sie von ihm nichts mehr wissen. Jackie beginnt ein neues Leben, angelt sich einen Job als Radiomoderatorin, wird über Nacht zum Star und findet ihren Traummann. Doch der Weg zum Happy End ist kompliziert ...

Regie-Routinier Reinhard Schwabenitzky inszenierte nach eigenem Drehbuch einen Beziehungsreigen mit starken Frauen und vielen witzigen Seitenhieben. In der Rolle der verlassenen Jackie überzeugt die in Bremen geborene Darstellerin Elfi Eschke, die mit Regisseur Schwabenitzky, der gleichzeitig ihr Ehemann ist, bereits in mehr als 20 Produktionen zusammenarbeitete, darunter unter anderem "Meine Schwester das Biest" (2002), "Drei Frauen, ein Plan und die ganz große Kohle" (2002) und "Conny und die verschwundene Ehefrau" (2005).