Trio infernale: Michael Ostrowski, Paulus Manker
und August Diehl (v.l.)

Slumming

KINOSTART: 19.04.2007 • Komödie • Österreich, Schweiz (2006) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Slumming
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Österreich, Schweiz
Laufzeit
96 Minuten

Im winterlichen Wien zieht der Quartalssäufer Kallmann durch die Stadt, belehrt dabei lautstark seine Umgebung und versucht, den Passanten seine Gedichte zu verkaufen. Dagegen verbringen der Lebemann Sebastian und Langzeitstudent Alex ihre Abende damit, durch Lokale zu ziehen - ausländische Klubs, Likörstuben und Cafés der untersten Kategorie. Sie nennen das "Slumming". Dabei schauen sie den Menschen beim Leben zu, kommentieren es, und manchmal greifen sie auch ein, treiben ein kleines, gehässiges Spiel mit ihnen. Wie etwa mit Kallmann, dem sie die Papiere abnehmen und im Kofferraum von Sebastians BMW nach Tschechien fahren. Davon ist Sebastians neueste Liebschaft, die Volksschullehrerin Pia, überhaupt nicht begeistert. Sie beschließt, Kallmann zu helfen...

Unterschiedlichere Charaktere hätte Michael Glawogger, der besonders durch seine Dokumentarfilme "Megacitys" und "Workingman's Death" bekannt wurde, in diesem gelungenen Mix aus Komödie und Milieustudie nicht einsetzen können. Es ist schon ungemein komisch, wie das österreichische Multitalent Paulus Manker in der Rolle des Kallmann mal tobend, mal pöbelnd durch Wien zieht und immer wieder auf die Beine kommt. Dies spielt Manker mit einer beeindruckenden Intensität. Ähnlich intensiv ist auch die Vorstellung von August Diehl als Yuppie-Weiberheld und Schnösel Sebastian, der gehässig und boshaft herüberkommt, am Ende jedoch geläutert zu sein scheint.

Foto: Alpha Medienkontor

Darsteller
August Diehl
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS