Wie aus dem Nichts verhält sich der erfolgreiche Werbefachmann Antoine plötzlich wie ein Riesenarschloch. Hat den 42-Jährigen die Midlife-Crisis gepackt? So rastet er etwa mitten in einer Geschäftsbesprechung völlig aus, vergrault die Kunden und sabotiert ein Projekt. Anschließend bietet er gar seinem Kompagnon seine Firmenanteile an. Doch damit nicht genug: Antoine behandelt auch seine geliebte Frau Cécile wie den letzten Dreck und kritisiert alles an seinen Kindern. Dann versaut er auch noch den Autokauf eines Kumpels. Schließlich endet ein gemütlicher Abend unter Freunden anlässlich seines Geburtstages mit einer Prügelei und Antoine verlässt das Haus der Familie ...

Jean Becker versteht es nach Filmen wie "Dialog mit meinem Gärtner" erneut vortrefflich, ungewohnte Situationen zu kreieren. Er lässt den Zuschauer lange im Unklaren, ob der Protagonist eine Krise hat, ihn sein Leben tatsächlich ankotzt oder ob er gar einem Anfall von Wahnsinn erliegt. Dabei setzt er auf die starke Story und ein bemerkenswertes Schauspielensemble.

Foto: Arsenal (Central)