Nachdem Sarah Mann und Tochter bei einem Autounfall verloren hat, macht sie etwa ein Jahr später mit fünf Freundinnen zu einer Klettertour in einer Höhle auf. Es werden extrem enge Durchlässe und damit auch eigene Ängste überwunden, bis schließlich seltsame Höhlenbewohner die Schar der Frauen blutig dezimiert. Der Grund: Die kuriosen Kreaturen hatten schon länger kein Frischfleisch mehr...

Für Fans ist dieser blutrünstige Streifen vielleicht ein Genuss. Wenn der Horror dann endlich in Fahrt kommt, wird kaum ein Grusel- und Schockmoment ausgelassen, auch wenn das Ganze jenseits jeglicher Logik stattfindet. Wer sich also auf die hanebüchene Geschichte einlässt, dem ist ein hoher Gänsehaut-Faktor garantiert. Alle anderen sollten lieber den Saal wechseln!

Foto: Universum