Ich will nur meine Tochter zurück! Natasha
Richardson als Countess Sofia Belinsky

The White Countess

KINOSTART: 30.10.2005 • Drama • USA, Großbritannien, VR China, Italien (2005) • 135 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The White Countess
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
USA, Großbritannien, VR China, Italien
Laufzeit
135 Minuten
Regie

Shanghai um 1930: Diplomat Todd Jackson ist durch eine Bombenexplosion erblindet. Die Begegnung mit Sofia, einer Exil-Gräfin, die sich als Barmädchen durchschlägt, inspiriert ihn zu der Idee, seinen eigenen Club zu eröffnen - unter der Voraussetzung, dass sie für ihn arbeitet. Sofias angeheiratete Verwandte leben zwar gern von ihrem Einkommen, erklären sie jedoch zum falschen Umgang für ihre Tochter. Als der Einfall der japanischen Truppen in der Stadt eine Massenflucht auslöst, klammert sich Sofia an ihre einzige Hoffnung - die Suche nach ihrer verschwundenen Tochter ...

In diesem prominent besetzten Drama von James Ivory liefert China den Hintergrund für ein außergewöhnliches Werk aus der Feder von Kazuo Ishiguro, der hier Themen wie Exilantentum, Sehnsucht und den Triumph der Liebe über alle Widrigkeiten des Schicksals verarbeitet. Ishiguro lieferte zuvor auch schon die Vorlage von Ivorys gefeierter Regiearbeit "Was vom Tage übrig blieb" (1993).

Foto: Sony Pictures Home Entertainment

Darsteller
John Wood
Lesermeinung
Lynn Redgrave
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS