New Mexiko, 1865. Matt Weaver hat im amerikanischen Bürgerkrieg für die Südstaaten gekämpft; jetzt kehrt er nach Pecos zurück, um wieder als Farmer zu leben. Zu seiner Bestürzung findet er im Haus seiner Familie fremde Leute vor: Der örtliche Bankier Sam Brewster hat das Anwesen als Feindeigentum verkauft. Gleich darauf erwartet Weaver ein weiterer Schock: Seine Freundin Ruth ist in seiner Abwesenheit die Frau eines anderen geworden. Als der neue Besitzer der Farm ihm nach dem Leben trachtet, tötet Weaver ihn in Notwehr. Der Bankier Brewster hetzt daraufhin die Einwohner der kleinen Stadt gegen Weaver auf und will ihn von einem Killer beseitigen lassen ...

Ein packender Western von Richard Wilson ("Der Einzelgänger", "Jagd durch Havanna") mit Hollywood-Star Yul Brynner, der John Sturges' "Die glorreichen Sieben", einen der schönsten Western der Kinogeschichte, entscheidend prägte. Auch in der Fortsetzung "Die Rückkehr der glorreichen Sieben" ritt er für Gerechtigkeit. Sie vor allem machten Yul Brynner zu einer "Westernlegende", auch wenn er nur wenige Westernrollen übernahm.

Foto: Sony