Wer ist denn jetzt schon alles tot? László 
Mensáros
Wer ist denn jetzt schon alles tot? László 
Mensáros

Unschuldige Mörder

KINOSTART: 01.01.1970 • Kriminalfilm • Ungarn (1973)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ártatlan gyilkosok
Produktionsdatum
1973
Produktionsland
Ungarn
Regisseur George Vallay, Hollywoodspezialist für Krimis, ist in seine ungarische Heimat zurückgekehrt, um einen Film zu drehen. An einem verregneten Abend besuchen ihn zwei Philosophiestudenten. Sie erklären, dass Vallays Filme unoriginell seien und bieten ihm einen Filmstoff an, der die reale Situation spiegelt: Zwei Studenten suchen einen Regisseur auf, um ihm eine Drehbuchidee zu offerieren. Der Regisseur beherbergt die beiden und wird am nächsten Morgen tot aufgefunden. Soweit die Idee. Vallay findet Gefallen an diesem Spiel und lädt die beiden zum Bleiben ein. Am nächsten Morgen liegt er offenbar erstochen in seinem Zimmer...

Wären nicht einige Regie-Mängel, dann wäre dies ein brillanter Kriminalfilm. Denn die Story hat viele Überraschungsmomente, die selbst den gewieften Krimi-Fan manchmal aufs Glatteis führen.

BELIEBTE STARS

Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Katharina Böhm.
Katharina Böhm
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung