Nick gilt in seiner Stufe als Streber. Deshalb ist er für die rebellische Annie auch ein willkommenes Objekt der Schikane. Doch eines Tages geht Annie zu weit: Eine Abreibung endet tödlich – das zumindest glaubt Annie. So begreift Nick erst allmählich, dass ihn die anderen nicht wahrnehmen und dass er nun gleich einem Geist durch die Gegend läuft. Erst nach einer Weile wird ihm klar, dass er noch lebt. Fortan setzt er alles daran, dass sein im Wald versteckter Körper gefunden wird. Ausgerechnet Annie muss dabei helfen...

Wer das schwedische Original "Invisible - Gefangen im Jenseits" nicht kennt, kann von diesem Remake des "Blade"-Autoren David S. Goyer durchaus angetan sein, auch wenn hier innerhalb der Mystery-Geschichte die Logik auch nicht immer stimmt. Die Story bewegt sich zwar allzu deutlich auf den Spuren von "The Sixth Sense", macht daraus jedoch keinen Hehl.

Foto: Buena Vista