Ungewöhnliche Ermittlerin: Noomi Rapace

Verblendung

KINOSTART: 01.10.2009 • Thriller • Schweden (2009) • 152 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Män som hatar kvinnor
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Schweden
Budget
13.000.000 USD
Einspielergebnis
104.345.682 USD
Laufzeit
152 Minuten
Music
Schnitt

Eigentlich ist Journalist Mikael Blomkvist Experte für Wirtschaftsthemen. Dennoch engagiert ihn der Industrielle Henrik Vanger, damit er dessen Biografie verfasst. Doch Blomkvist stösst schnell auf ein finsteres Familienkapitel: Vor Jahrzehnten verschwand die Jugendliche Harriet Vanger während eines Familientreffens spurlos. Henrik glaubt an ein Verbrechen. Mikael geht der Sache auf den Grund und nimmt dabei die Hilfe der unkonventionellen wie kompromisslosen Hackerin Lisbeth Salander in Anspruch. Die beiden kommen einem Serienkiller auf die Spur, der offenbar seit Jahrzehnten aktiv ist ...

Die filmische Umsetzung des ersten Teils der so genannten "Millennium-Trilogie" des verstorbenen Bestsellerautors Stieg Larsson konzentriert sich auf die wirklich spannende Kriminalgeschichte und blendet viele unwesentliche Nebenstränge wie etwa die Personen und Ereignisse rund um die "Millennium"-Redaktion fast vollständig aus. Hier ist der Journalist Mikael Blomkvist (hervorragend verkörpert von Michael Nyqvist) zum Glück auch nicht der Womanizer der Romanvorlagen, zumal das für die eigentliche Geschichte unerheblich ist. Regisseur Niels Arden Oplev versteht es vorzüglich, die Vorlage auf die Spannungsmomente zu verdichten und die Spiellänge von zweieinhalb Stunden kaum spüren zu lassen. Wen wundert's, hatte er doch schon vier Folgen der starken Krimi-Reihe "Der Adler - Die Spur des Verbrechens - Codename Keres" inszeniert. Die beiden Fortsetzungen "Verdammnis" und "Vergebung" sind übrigens ebenso gelungen wie der erste Teil.

Foto: Yellowbird/Knut Koivisto

Darsteller
Lena Endre
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung
Neuer Stern am Schauspielhimmel: Noomi Rapace.
Noomi Rapace
Lesermeinung
Beck (Peter Haber) muss den Mord an seiner Chefin aufklären.
Peter Haber
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Alles ist gutgegangen
Tragikomödie • 2021
prisma-Redaktion
The Contractor
Action • 2022
prisma-Redaktion
Eingeschlossene Gesellschaft
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Death of a Ladies' Man
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
Fantasyabenteuer • 2022
prisma-Redaktion
Sonic the Hedgehog 2
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Morbius
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
JGA: Jasmin. Gina. Anna
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ambulance
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Gangster Gang
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der Wolf und der Löwe
Familienfilm • 2021
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Actionkomödie
prisma-Redaktion
Vatersland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Parallele Mütter
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Jackass Forever
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
The Card Counter
Thriller • 2021
prisma-Redaktion
Cyrano
Drama • 2022
prisma-Redaktion