Ungewöhnliche Ermittlerin: Noomi Rapace

Verblendung

KINOSTART: 01.10.2009 • Thriller • Schweden (2009) • 152 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Män som hatar kvinnor
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Schweden
Budget
13.000.000 USD
Einspielergebnis
104.345.682 USD
Laufzeit
152 Minuten
Music
Schnitt

Eigentlich ist Journalist Mikael Blomkvist Experte für Wirtschaftsthemen. Dennoch engagiert ihn der Industrielle Henrik Vanger, damit er dessen Biografie verfasst. Doch Blomkvist stösst schnell auf ein finsteres Familienkapitel: Vor Jahrzehnten verschwand die Jugendliche Harriet Vanger während eines Familientreffens spurlos. Henrik glaubt an ein Verbrechen. Mikael geht der Sache auf den Grund und nimmt dabei die Hilfe der unkonventionellen wie kompromisslosen Hackerin Lisbeth Salander in Anspruch. Die beiden kommen einem Serienkiller auf die Spur, der offenbar seit Jahrzehnten aktiv ist ...

Die filmische Umsetzung des ersten Teils der so genannten "Millennium-Trilogie" des verstorbenen Bestsellerautors Stieg Larsson konzentriert sich auf die wirklich spannende Kriminalgeschichte und blendet viele unwesentliche Nebenstränge wie etwa die Personen und Ereignisse rund um die "Millennium"-Redaktion fast vollständig aus. Hier ist der Journalist Mikael Blomkvist (hervorragend verkörpert von Michael Nyqvist) zum Glück auch nicht der Womanizer der Romanvorlagen, zumal das für die eigentliche Geschichte unerheblich ist. Regisseur Niels Arden Oplev versteht es vorzüglich, die Vorlage auf die Spannungsmomente zu verdichten und die Spiellänge von zweieinhalb Stunden kaum spüren zu lassen. Wen wundert's, hatte er doch schon vier Folgen der starken Krimi-Reihe "Der Adler - Die Spur des Verbrechens - Codename Keres" inszeniert. Die beiden Fortsetzungen "Verdammnis" und "Vergebung" sind übrigens ebenso gelungen wie der erste Teil.

Foto: Yellowbird/Knut Koivisto

Darsteller
Lena Endre
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung
Neuer Stern am Schauspielhimmel: Noomi Rapace.
Noomi Rapace
Lesermeinung
Beck (Peter Haber) muss den Mord an seiner Chefin aufklären.
Peter Haber
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS