Der 17-jährige Compi-Hacker David gerät zufällig in den neuen Supercomputer WOPR (War Operation Plan Response) des US-Verteidigungszentrum NORAD. Das, was er auf dem Bildschirm sieht, hält er für ein tolles Spiel und löst dabei unwissentlich ein Programm aus, das einen nuklearen Angriff der Sowjetunion simuliert. Auch als er gefasst wird, arbeitet der Computer programmgemäß am nuklearen Krieg weiter. Nun soll David der Regierung helfen, den Krieg zu stoppen ...

Die Angst vor einem - durch Computer-"Fehler" ausgelösten - Atomkrieg und dessen totale Sinnlosigkeit als Stoff eines packenden Thrillers, von Actionmeister John Badham ("Das fliegende Auge", "Gegen die Zeit") mit stellenweise erfrischendem Humor inszeniert. Nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes wirkt das Buch allerdings ein wenig antiquiert.

Foto: Fox