Auch Köter müssen Zähne putzen: Téa Leoni

Wen die Geister lieben

KINOSTART: 29.01.2009 • Komödie • USA (2008) • 102 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ghost Town
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
20.000.000 USD
Einspielergebnis
27.074.492 USD
Laufzeit
102 Minuten
Schnitt

Der Zahnarzt Dr. Pincus ist alles andere als ein Menschenfreund. Er schnappt Frauen das Taxi vor der Nase weg und hält schon gar keine Türen auf. Deshalb mag er auch seinen Job. Denn da sind die Leute gezwungen, nicht mehr zu reden. Doch dann geschieht ausgerechnet ihm das Unfassbare: Nach einer notwendigen Operation, bei der er einen kurzzeitig Herzstillstand hatte, kann er plötzlich Geister sehen. Als diese wiederum merken, dass er sie sehen kann, kommen sie mit ihren Wünschen zu ihm, was ihm zutiefst widerstrebt. Unter den Besuchern ist auch Frank, der verstorbene Mann der Witwe Gwen. Da der Misanthrop allmählich Gefallen an Gwen findet, willigt er ein, für Frank tätig zu werden ...

Hollywood-Autor David Koepp gelang mit seiner vierten Regiearbeit ein urkomischer Spaß mit einer Prise Romantik, der nicht von ungefähr mal an Woody Allens Werke und mal an die absurden Streiche der Monty Pythons erinnert. Ein unglaublich stark aufspielender Hauptdarsteller gibt hier die witzigsten Sätze ganz beiläufig zum Besten. Der Plot hingegen strotzt nicht gerade vor Originalität, die Dialoge schon. Von dem britischen Starkomiker Ricky Gervais ("Lügen macht erfinderisch") will man definitiv mehr sehen.

Foto: Kinowelt

Darsteller
Schlagfertig und charmant: Greg Kinnear
Greg Kinnear
Lesermeinung
Téa Leoni
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS